Reittherapie für Kinder

In der Seele des Pferdes findest du Saiten, die lange in dir nachklingen

(Gunnar Arnarson)



Die heilsame Kraft der Pferde

Kinder, die durch Ängste blockiert, oder durch innere Unruhe getrieben werden und Kinder, die sich durch Wahrnehmungsstörungen in der Welt nur schwer zurechtfinden können, oder aber durch fehlendes Selbstwertgefühl verunsichert sind, können durch das Zusammensein und durch die Auseinandersetzung mit dem Pferd profitieren. Sie können wachsen und gesunden. Das Gefühl, von einem Lebewesen getragen zu werden, sich mit ihm eins fühlen zu können, kann das größte Glück der Erde sein. Diese kurzen Momente von tiefem Glück hinterlassen bleibende Eindrücke.

Reittherapie - Was ist das?

Reittherapie gehört zu der großen Familie der Tiergestützten Interventionen. In der Reittherapie, Reitpädagogik, Hippotherapie nimmt das Pferd einen wunderbaren Platz als Co-Therapeut ein.

Es ist ein Lebewesen, zu welchem der Mensch eine tiefe Beziehung aufnehmen und gestalten kann. Dabei hat das Wesen Pferd viele Eigenschaften, die uns in der Therapie helfen können.

Die Faszination, die dieses stolze und dabei zugleich so körperliche Tier auf uns Menschen ausübt, wirkt wie ein Eisbrecher und therapeutische Arbeit wird zu einem herbeigesehnten Termin. Das Pferd trägt uns auf dem Rücken und die dreidimensionale Bewegung wirkt auf Körper, Geist und Seele.

Das Pferd reagiert direkt, ehrlich und unverfälscht wie ein Spiegel auf uns. Jede unserer Handlungen löst im Pferd eine Reaktion aus und macht sichtbar, was erkannt werden möchte.

Das Pferd als Herdentier sucht Sicherheit und Klarheit. Es fordert das Leittier in uns heraus und kann uns stolz und selbstbewusst werden lassen.

In der Reittherapie geht es um Kontakt und Wahrnehmen. Um Sehen und Gesehen werden. Um Spüren und Erleben.

Beim Putzen, Führen, Reiten. Beim Spielen, Kuscheln, Lernen. Mit und auf dem Pony, dem Pferd. Begegnung steht im Vordergrund, nicht jedoch das Reiten lernen.

Das Zusammensein mit dem Pferd ermöglicht uns einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem Körper, Geist, Seele und Emotionen berührt werden und dadurch Erkennen, Nachreifen und Heilen möglich werden.


Das Pferd kann das Kind unterstützen bei
 

  • Frühförderung / Entwicklungsverzögerungen
  • Lern-und geistiger Beeinträchtigung
  • ADS/ADHS
  • Angst und extremer Schüchternheit
  • Selektivem Mutismus
  • Autismus
  • Essstörungen
  • Verhaltensstörungen
  • Wut und Aggression
  • Depression
  • Trauer
  • Beim Erwachsen werden und der Selbstfindung
  • Trauma und Traumafolgestörungen (PTBS)

 
 
Die heilende Wirkung der Pferde
 

  • Tiere haben keine Vorstellung davon, was wir Menschen als normal bezeichnen. Deshalb begegnen sie uns ohne Vorbehalte
  • Durch die Beziehungsarbeit mit dem Pferd werden geistige uns seelische Bereiche angesprochen
  • Das Pferd reagiert auf Körperspannung, Stimmungssignale, Atmung, Stimme, und Gestik und erkennt so die Echtheit einer Beziehung
  • Die Versorgung und Betreuung des Pferdes schulen soziales Verhalten und Intellekt
  • Das Pferd erlaubt und genießt Körperkontakt. Die Erfahrung positiver Beziehungserlebnisse kann dadurch wieder möglich werden
  • Es erkennt Stimmungen des Menschen und geht darauf ein. Es spiegelt Emotionen ehrlich, prompt und unverfälscht. Dadurch können innere Prozesse sichtbar werden
  • Von dem Pferd getragen zu werden löst widersprüchliche Gefühle aus: Getragen werden und ausgeliefert sein. Sicherheit und Gefahr. Das ergibt eine greifbare  Möglichkeit für Vertrauensarbeit in einem geschützten Rahmen
  • Das Pferd motiviert. Es hat einen großen Aufforderungscharakter und kann auf diese Weise Abwehrmechanismen brechen. Ständig befindet sich das Kind im Bewegungsdialog mit dem Pferd
  • Das Pferd folgt dem angeleiteten Kind. So erlebt es die Faszination, dass ihm ein so großes und starkes Tier freiwillig folgt. Die Erfahrung so ein stolzes Tier führen zu können stärkt das Selbstvertrauen und macht Selbstwirksamkeit erlebbar
  • Das Kind muss sich im Umgang mit dem Pferd immer wieder neuen Aufgaben stellen. Es arbeitet an Konzentration, Ausdauer und an Frustration
  • Pferde lassen Stärken und Fähigkeiten des Kindes zum Vorschein kommen und helfen dabei Lebensfreude zu wecken

 
(Vgl. Schörle, 2000)
 
Viele weitere Informationen zur Reittherapie findet ihr auf unserer Seite Pferde-Heilen
 
Und natürlich sehr gerne im persönlichen Gespräch mit mir. Gemeinsam können wir dann den besten Weg für Euer Kind und auch für Euch finden. Denn zu jeder Reittherapie gehören auch Elterngespräche.
 

 


Kontakt mit Melina

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.